Polizei sucht Zeugen

Räuber verschafft sich gewaltsam Zutritt in eine Wohnung

Unter dem Vorwand ein Bekannter der Ehefrau zu sein, verschaffte sich am gestrigen Mittag (12. Januar, 13:30 Uhr) ein unbekannter Mann gewaltsam Zutritt in die Wohnung eines Essener Ehepaars auf der Stinnesstraße. Der Räuber stieß den 81-jährigen Bewohner gewaltsam zur Seite und öffnete in der ehelichen Wohnung mehrere Schränke und Schubläden. Erst nach vehementer Aufforderung seitens des 81-Jährigen verließ der Täter die Wohnung. Den Verlust von Bargeld und Schmuck stellte der Essener erst fest, nachdem sich der Unbekannte entfernt hatte. Durch ein Fenster konnte der Senior noch beobachten, wie der Räuber in einen grauen Kleinwagen mit Dortmunder Kennzeichen (DO) stieg und anschließend in unbekannte Richtung davon fuhr. In dem Fahrzeug soll sich eine weitere Person befunden haben.

Der Räuber kann wie folgt beschrieben werden: Er soll südländischer Herkunft gewesen sein und sprach nicht akzentfrei Deutsch. Er trug während der Tatausführung eine Brille und eine Schirmmütze.

Der zuständige Ermittler des Raubkommissariats sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Gesuchten oder dem grauen Kleinwagen im Bereich der Stinnesstraße machen können. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0 in Verbindung zu setzen.
Verwandte Themen
Bargeld | Schmuck
Diskussionen
Ähnliche News

Newsweb Partner